Neujahrsvorsätze vs. Rauhnächte: Warum herkömmliche Ziele scheitern

  • Lesedauer:10 min Lesezeit
  • Beitrags-Kategorie:Persönlichkeit
  • Beitrag zuletzt geändert am:1. Februar 2024
You are currently viewing Neujahrsvorsätze vs. Rauhnächte: Warum herkömmliche Ziele scheitern

#Rauhnächte #Neujahrsvorsätze #Ziele #Transformation #Reise

Franziska Gumrich

Der moderne Trend der Rauhnächte hebt sich ab von oberflächlichen Neujahrsvorsätzen – es ist eine Reise zu den Wurzeln unserer Existenz.

Die Rauhnächte: Eine Zeit jenseits des Alltäglichen

Die Rauhnächte haben ihre Wurzeln in alten Traditionen und werden als magischer Übergang zwischen den Jahren betrachtet. Sie erstrecken sich vom 25. Dezember bis zum 6. Januar. Das Wort „Rauhnächte“ lässt sich entweder von den „rauen“ Nächten oder vom „Rauch“ ableiten; denn viele Menschen nutzen diese Zeit für Rituale, wie das Räuchern oder die Meditation, um sich auf spiritueller Ebene auszurichten.

Hinter dieser mystischen Zeit zwischen den Jahren verbirgt sich also weit mehr als nur der Übergang von einem Kalenderjahr zum nächsten. Die Rauhnächte öffnen das Fenster zu unserer inneren Weisheit und bieten eine Möglichkeit, unsere Verbindung zur Natur und zu unserer inneren Welt zu vertiefen. Sie eröffnen uns einen Raum der Selbstreflexion, der Selbstheilung und der inneren Transformation. In dieser Zeit können wir uns von der äußeren Welt zurückziehen und uns auf unsere inneren Bedürfnisse und Träume konzentrieren.

Abseits von Stress und Druck: Der zeitgemäße Ansatz der Rauhnächte

Im Gegensatz zu oberflächlichen Neujahrsvorsätzen, die oft mit Stress und Druck verbunden sind, bieten die Rauhnächte eine alternative Herangehensweise, um dich für das kommende Jahr auszurichten. Diese Herangehensweise hebt sich ab von kurzfristigen Zielen und setzt stattdessen auf eine tiefgehende Reise zu den Wurzeln deiner Existenz.

Spirituelle Praktiken wie die Meditation, das Führen eines Traumtagebuches oder das Anzünden von Räucherwerk führen dich in dieser Zeit zu tiefer Reflexion. Diese kannst du nutzen, um in Einklang mit deinem höheren Ich Ziele und Visionen für das kommende Jahr zu schaffen.

Neujahrsvorsätze vs. Rauhnächte

In einer Welt, die oft von schnellen Veränderungen und oberflächlichen Trends geprägt ist, stellen sich viele Menschen zu Beginn eines neuen Jahres vor, wie auch sie sich verändern und verbessern werden. Doch warum scheitern herkömmliche Neujahrsvorsätze so oft? Schauen wir uns die Gründe genauer an und entdecken, warum die Rauhnächte eine tiefgreifende Alternative bieten.

Warum herkömmliche Ziele scheitern

1. Oberflächlichkeit von Neujahrsvorsätzen
Neujahrsvorsätze sind oft oberflächlich und basieren auf äußeren Erwartungen oder Trends. Sie neigen dazu, in Vergessenheit zu geraten, da sie nicht tief in unserer inneren Welt verwurzelt sind.

2. Druck und Erwartungen
Traditionelle Neujahrsvorsätze setzen uns oft unter Druck und schaffen Erwartungen, die schwer zu erfüllen sind. Dies kann zu Frustration und dem Gefühl des Scheiterns führen.

3. Unbewusste Widerstände
Unsere tiefsten Überzeugungen und Gewohnheiten sind im Unterbewusstsein verankert. Neujahrsvorsätze berücksichtigen oft nicht diese tiefliegenden Muster, was zu Widerständen und Rückschlägen führen kann.

Die Rauhnächte als Wegbereiter für Transformation

Die Rauhnächte hingegen bieten eine alternative Perspektive. In dieser Zeit des Übergangs eröffnet sich die Möglichkeit, tiefer zu gehen und authentische Veränderungen zu bewirken.

1. Tiefere Verbindung mit deiner inneren Welt
Die Rauhnächte laden dazu ein, einen Schritt zurückzutreten und eine tiefere Verbindung mit deiner inneren Welt herzustellen. Durch Meditation, Reflexion und Rituale können wir uns bewusst auf unsere Reise der Selbstentdeckung einlassen.

2. Loslassen alter Muster
Während Neujahrsvorsätze oft auf dem Hinzufügen von Zielen basieren, fokussieren sich die Rauhnächte auf das Loslassen. Das Entledigen alter Muster und Überzeugungen ermöglicht Raum für authentisches Wachstum.

3. Im Einklang mit dem Unterbewussten
Die Rauhnächte erlauben es uns, im Einklang mit unserem Unterbewusstsein zu handeln. Rituale und Übungen während dieser Zeit helfen, tief verwurzelte Muster zu erkennen und bewusst zu transformieren.

Fazit: Deine Reise beginnt jetzt

Die Rauhnächte bieten eine einzigartige Gelegenheit, tief in die eigene Seele zu blicken, alte Muster loszulassen und dich bewusst auf die Reise zu dir selbst zu begeben. Sie sind eine Zeit der Magie, des Loslassens und des Neubeginns.

Bücher der Autorin:

Buch Rauhnächte von Franziska Gumrich
Exklusiv 10% Rabatt mit Code: HEALTHSTYLE
Buch Rauhnächte von Franziska Gumrich
Exklusiv 10% Rabatt mit Code: HEALTHSTYLE

Über die Autorin:

Portrait Franziska Gumrich

Franziska Gumrich ist leidenschaftliche Künstlerin und Kunst-Coach. Ihr Ansatz als Kunst-Coach ist es, Menschen zu helfen, mithilfe der künstlerischen Ausdrucksformen ihre intuitive Seite zu aktivieren. Durch diese Aktivierung werden mit ihrer Hilfe Türen zu einem tieferen Verständnis des inneren Selbst und des Unterbewusstseins geöffnet. Franziskas Ziel ist es, Menschen zu befähigen, im Einklang mit ihrem inneren Selbst zu leben. Durch die bewusste Nutzung der künstlerischen Praxis unterstützt sie ihre Klient:innen dabei, tiefer in ihre eigenen Schichten vorzudringen, sich selbst zu erkennen und authentisch zu wachsen.

Instagram: https://www.instagram.com/wunderbunt_by_franzi/

Etsy:            www.etsy.com/shop/berichstudio
Kontakt:     
be.rich.studio@outlook.de

Weitere Literaturtipps zum Thema:

jetzt entdecken*              

 

Teile diesen Beitrag: